Mittwoch, 30. Mai 2012

EOC 12 Ein Blick auf die OL-Nationen

Medaillienspiegel extended
Abb.1.Darstellung der erzielten Resultate nach Nation EOC/Worldcup 2012 Schweden. Basis: Start-und Ranglisten aller Einzelrennen EOC 2012. [Nationen geordnet nach Top3-Top10-Final-Quali; Handarbeit, kleine Fehler im Bereich Final/Qualifikation möglich]

Mögliche Gruppenbildung / Momentaufnahme
  • Spitze: Schweiz, Schweden, Norwegen: Nutzen ihre Startkontingente voll aus, bringen ihre Läufer mit Ausnahmen in den Final, gewinnen zusammen mehr als die Hälfte der TOP 10 wie auch der Medaillenplätze.
  • Erweiterte Spitze: Russland, Finnland: Unterscheiden sich von der Spitze darin, dass sieh weniger LäuferInnen in den Final bringen, die indiviuelle Klasse der Spitzenathleten ist weiterhin Weltklasse.
  • Individuelle Spitze: Dänemark, Frankreich, Bulgarien, Ukraine: Verfügen über eine dünnere Spitze, die individuelle Klasse reicht weitherhin zur Weltklasse
  • Individuelle Top 10: Grossbritanien, Lettland, Litauen
  • Finalisten: Tschechien, Österreich, Italien, Estland, Ungarn, Weissrussland, Rumänien, Deutschland, Irland und die USA
  • Qualifikanten: Türkei, Portugal, Australien, Belgien, Kanada, Moldawien, Niederlande, Serbien und Kirgisistan
  • Abwesende: Polen, Kroatien, Spanien, Slowakei, Slowenien

Donnerstag, 24. Mai 2012

EOC 12 - Staffel: Die Medien und der Zaun

Das an der EOC 2012-Staffeln gebotene Spektakel war unterhaltend. Dafür wurden OL-seitig grössere Abstriche in Kauf genommen.

Eine Collage zu den Konzessionen der Mediensportart OL

Ett av målen för EM var att göra sporten orientering mer synlig.
Quelle:eoc2012.se


1.Strecke 17 Läufer in 17 Sekunden

I tried to focus on following in the end of the group and do what I have to, which meant to come as close the first runners as possible.
Quelle:Jani Lakanen


Laufzeiten der Siegermannschaft. Die Fernsehübertragung von SVT wurde auf 90 Minuten gekürzt


Entwicklung der Siegerzeiten der Staffel der Männer an int. Meisterschaften (WOC) 1966-2011. Quelle: orienteering.org


Medienbeeinflusster Anteil der Staffelbahn der Herren (braun) und Anteil OL (blau) EOC Staffel Herren 2012.


TV bedingte "Anfänger-Schwierigkeit" (O-Ton Gäderud)


Anders Holmberg beschreibt den entscheidenden Moment des Rennens der Herren: Kyburz springt schneller über einen Zaun.


Entscheidender Moment des Herren-Rennens. Ein als nicht passierbar kartierter Zaun. In der Schweiz wäre das Queren des Zauns verboten. (WOC 2012)(?)


Foto typähnlich *humor*


Lina Strand ruft Tove Alexandersson hinterher, dass sie gerade über den Zaun soll.


Auch das Rennen der Damen entscheidet sich am Zaun: Tatjana Ryabkina direkt, Minna Kauppi umläuft.


You don't have to film this, sagt der Schweizer Trainer Pascal Vieser. Kaum dreht sich dieser weg, hält die Kamera noch wieder drauf.


Öffentliches Drama.


Auch das ist Teil ..


einer Medialisierung ..


...
Nachtrag Kommentar Gio

Nachtrag ISOM: (ISOM 524): "Aboarded or wire fence higher than ca 1.5 m, not crossable to the average orienteer, eg. deer fence."
d.h. nicht überquerbar für durchschnittliche OL Läufer. Eher eine unglückliche Formulierung...

Dienstag, 22. Mai 2012

Packfigures EOC 12 Langdistanz

Packfigures zur EOC 2012 Langdistanz der Herren, sowie der Damen. (Klicke auf das Bild oder diesen Link)

Grundaussagen Herren
  1. Das Rennen der Herren war sehr fair. Nur eine Top Ten-relevante Gruppe (Norberg-Tsvetkov), die aber schlussendlich keinen Einfluss auf das Resultat hatte.
  2. 3 Minuten Startintervall, geordnete Startliste in umgekehrter Reihenfolge des Quali-Resultats
  3. Trennmethoden: 3 Minuten Startintervall und viele Routenwahlen/wenig Postenpflück; konventionelles Phi zwischen 11 und 18. Beide davor gebildeten Gruppen wurden aufgelöst, eine neue bildete sich
  4. Allgemein ein aussergewöhnlich hoher Anteil an Solisten (14 von 46)
Grundaussagen Damen
  1. Das Rennen/Resultat ist ziemlich fair im Hinblick auf die Spitze. Zwei Gruppen Niggli-Ryabkina (H-Gruppe) und Alexandersson-Mironova (E-Gruppe).
  2. 3 Minuten Startintervall, geordnete Startliste in umgekehrter Reihenfolge des Quali-Resultats
  3. Trennmethoden: 3 Minuten Startintervall und viele Routenwahlen/wenig Postenpflück; Bahnlegerin Jurenikova hat auf eine Trennmethode im engeren Sinn aufgrund von Überlegungen zu deren Streckenbedarf verzichtet. Dadurch in der zweiten Ranglistenhälfte ein hoher Anteil langer Kooperationen

Freitag, 18. Mai 2012

King Olav was prepared

It was almost as expected – maybe a bit more green and yellow, but the course was as we made it yesterday
Olav Lundanes, Sieger EOC 12, Mitteldistanz hier

Montag, 14. Mai 2012

Zwei-Klassen-EOC 2012

Etwas befremdet bin ich, dass für Sprint und Staffel ein den Schweden sehr bekanntes Gebiet gewählt wurde. Zahlreiche Athletinnen und Athleten wohnen in Falun oder haben grosse Teile ihrer Studienzeit hier verbracht. Ich hätte eigentlich erwartet, dass sie auf einen Start in Sprint und Staffel verzichten, da sie sicher einige OL-Trainings und unzählige Lauftrainings in diesem Gebiet gemacht haben. Zudem ist auch die Regelung fragwürdig, dass bis in der Vorwoche der EM das Sprintgebiet betreten werden darf. Die einheimischen Athleten können alles in Ruhe anschauen, wenn die anderen Teams eintreffen, ist das Gebiet aber gesperrt. Aus Fairnessgründen sollten eigentlich alle die gleichen Bedingungen haben, wir werden uns dadurch aber nicht verunsichern lassen.
Matthias Niggli im Interview mit Swiss Orientering

... for the embargoed area for the relay and the sprint competitions (Falun), the following applies:
• It is permissible to pass through the embargoed area using paved public roads and during the winter using prepared ski-tracks.
• It is allowed to visit shops, hotels and public buildings from paved public roads.
EOC Webseite
From Monday, May 7, 2012 the whole embargoed area in Falun will be totally closed,
with the only exceptions being announced at the team officials’ meetings. The map
of the embargoed area in Falun was updated in the beginning of May 2012
Bulletin 4 EOC 2012
Självklart vet jag hur det ser ut på Lugnet, även om jag inte har koll på alla stängsel och häckar. Samtidigt vet jag att schweizaren Daniel Hubmann varit och tränat i sporthallen på Lugnet för att han skulle få en bild av hur det ser ut, säger Lysell.
Der Schwede Jerker Lysell Mitfavorit am EM Sprint auf dn.se

 

Montag, 7. Mai 2012